Radioprogramm

BR-Klassik

Jetzt läuft

Allegro

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Carl Philipp Emanuel Bach: Symphonie h-Moll, Wq 182, Nr. 5 (Berliner Barock Solisten: Gottfried von der Goltz); Ferdinando Carulli: "Le carnaval de Venise" (Narciso Yepes, Godelieve Monden, Gitarre); Peter Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll, Allegro con fuoco (Lang Lang, Klavier; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Andris Nelsons); Antonio Vivaldi: Konzert g-Moll, R 578 (Rachel Podger, Bojan Cicic, Violine; Alison McGillivray, Violoncello; Brecon Baroque); Engelbert Humperdinck: Humoreske E-Dur (Bamberger Symphoniker: Karl Anton Rickenbacher); Jean-Philippe Rameau: Menuett g-Moll (Carlo Grante, Klavier); Julius Fucík: "Onkel Teddy", op. 239 (Royal Scottish National Orchestra: Neeme Järvi)

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.05 Uhr
Allegro

Musik, Feuilleton & Klassik aktuell Mit Kathrin Hasselbeck 6.30 Klassik aktuell * 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter 7.30 Klassik aktuell * 8.00 Nachrichten, Wetter 8.30 Was heute geschah * 9.4.1897: Die Komponisten Engelbert Humperdinck und Hugo Wolf begegnen sich zum letzten Mal Wiederholung um 16.40 Uhr *

08.57 Uhr
Werbung

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
Philharmonie

Georg Friedrich Händel: Concerto grosso g-Moll, op. 6, Nr. 6 (Orpheus Chamber Orchestra); Ludwig van Beethoven: Romanze G-Dur, op. 40 (Isaac Stern, Violine; Boston Symphony Orchestra: Seiji Ozawa); Joseph Haydn: Klaviertrio Es-Dur, Hob. XV/10 (Eugene Istomin, Klavier; Isaac Stern, Violine; Leonard Rose, Violoncello); Felix Mendelssohn Bartholdy: "Meeresstille und glückliche Fahrt", Ouvertüre (Orchestra of the 18th Century: Frans Brüggen) 10.00 Nachrichten, Wetter Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Antonín Dvorák: Slawischer Tanz As-Dur, op. 72, Nr. 8 (Rafael Kubelík); Gustav Mahler: Fünf Lieder nach Texten von Friedrich Rückert (Waltraud Meier, Mezzosopran; Lorin Maazel); Richard Strauss: "Also sprach Zarathustra", op. 30 (Mariss Jansons); Anton Bruckner: Symphonie Nr. 1 c-Moll (Eugen Jochum)

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
Mittagsmusik

Mit Gerhard Späth Hoagy Carmichael hat in der Ruhe der Nacht die besten Ideen - Rosemary Clooney kennt ein Osterei beim Namen - das Klaviertrio Würzburg hat schon eine Biene gesehen - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei)

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
Panorama

Beethoven bewegt BR-KLASSIK NDR Radiophilharmonie Leitung: Andrew Manze Solist: Martin Helmchen, Klavier Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 4 B-Dur; Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur Aufnahme vom 8. November 2019 im Kuppelsaal, Hannover Anschließend ab ca. 15.20 Uhr: Dmitrij Schostakowitsch: Klavierquintett g-Moll, op. 57 (Anatol Ugorski, Klavier; Delian Quartett) Im Beethoven-Jahr 2020 sollen auch die im "Panorama" donnerstags gesendeten Konzertmitschnitte ganz im Zeichen des Jubilars stehen: Jeweils wird ein Werk des Wiener Klassikers vertreten sein. Heute sogar zwei Kompositionen: Im Gesamtschaffen Beethovens stehen sie nachbarschaftlich nebeneinander! Das vierte Klavierkonzert und die vierte Sinfonie, entstanden 1805/06.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
Leporello

Musik, Aktuelles aus der Klassikszene & CD-Tipp Mit Julia Schölzel 16.15 Klassik aktuell * 16.40 Was heute geschah * 9.4.1897: Die Komponisten Engelbert Humperdinck und Hugo Wolf begegnen sich zum letzten Mal 17.00 Nachrichten, Wetter 17.15 Klassik aktuell * 17.40 CD-Tipp *

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
Klassik-Stars

Martin Fröst, Klarinette Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur, KV 622 (Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen: Martin Fröst); Johannes Brahms: "Immer leiser wird mein Schlummer", op. 105, Nr. 2; "Wie Melodien zieht es mir", op. 105, Nr. 1 (Roland Pöntinen, Klavier); Aaron Copland: Klarinettenkonzert, Rather fast (Lucy Reeves, Harfe; Benjamin Martin, Klavier; Australian Chamber Orchestra: Richard Tognetti); Bernhard Crusell: Introduktion und Variationen über ein schwedisches Lied, op. 12 (Philharmonisches Orchester Stockholm)

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
KlassikPlus

Bravo as always: David Nadien Ein Porträt des amerikanischen Geigers Von Frank Manhold "Bravo as always" Der legendäre Geiger David Nadien Ein Geiger, der diesen Beruf ergriff, weil sein Vater, ein musikliebender Boxer, es so wollte. Der bei Adolf Busch und Ivan Galamian studierte, mit 14 als Solist bei den New Yorker Philharmonikern debütierte, unter Leonard Bernstein Konzertmeister dieses Orchesters wurde, es vier Jahre später aber vorzog, als Studiomusiker für Pop- und Jazzgrößen wie Billy Joel oder Chet Baker zu arbeiten. Ein vollendeter Geiger mit makelloser Technik und unverwechselbarem, warmen Ton, den der acht Jahre ältere Yehudi Menuhin einmal um Unterricht in Bogenführung bat. All das war David Nadien. Ein außergewöhnlicher Musiker, der in einem Atemzug mit Fritz Kreisler, Jascha Heifetz und David Oistrach genannt werden sollte, dem deren internationale Karriere und Bekanntheit aber versagt blieben. "KlassikPlus" porträtiert diesen großen Unbekannten, den einst Leonard Bernstein dem New Yorker Publikum nach einem Violinsolo mit den Worten vorstellte: "Bravo as always: David Nadien"

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
Kammerkonzert

Salvatore Sciarrino: "Responsorio delle tenebre" (Singer Pur); Wolfgang Rihm: "Deus passus" (Juliane Banse, Sopran; Iris Vermillion, Mezzosopran; Cornelia Kallisch, Alt; Christoph Prégardien, Tenor; Andreas Schmidt, Bariton; Gächinger Kantorei; Bach-Collegium Stuttgart: Helmuth Rilling); Wolfgang Rihm: Aus "Passionsmotetten Nr. 1-4" (Singer Pur)

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
Horizonte

Studio für Musik Gerald Eckert: "absence - traces éloignées" (Ensemble Reflexion K); "Annäherung an Petrarca" (Vokalenemble Auditivvokal); "außen, von tief innen" (Ensemble Reflexion K) Er ist einer der hellhörigsten Komponisten der Gegenwart: Gerald Eckert, geboren 1960 in Nürnberg, heute in Eckernförde zuhause. Nicht das Laute, das Klare, das Eindeutige interessieren ihn, sondern die Feinheiten, die Grenzfelder, die Ränder. Seine Musik ist einer Poetik des Lauschens verpflichtet. Wie mit einem Mikroskop zoomt er sich hinein ins Innere des Klangs, erkundet das Fragile, das Verlöschen, die Spuren, die ein Ereignis hinterlässt. Oft bewegen sich Eckerts Stücke an der Grenze zur Stille - und sorgen dennoch (oder besser: gerade deshalb) längst international für Aufsehen. In Zusammenarbeit mit dem New Yorker Avantgarde-Label mode hat BR-KLASSIK - Studio Franken nun eine Porträt-CD produziert. Drei Stücke daraus sind in dieser Sendung zu hören: eine Auseinandersetzung mit dem Renaissance-Dichter Petrarca, ein Stück, das beweist, dass auch vier Piccoloflöten keineswegs schrill klingen müssen, und - als zentrales Werk - das Trio "außen, von tief innen", in dem sich Eckerts Ästhetik in erstaunlichen Obertonmixturen entfaltet.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
Jazztime

All that Jazz Papa Groove in Burghausen Erinnerungen an Saxofonist und Sänger Manu Dibango Mit Aufnahmen des Bayerischen Rundfunk von der Internationalen Jazzwoche Burghausen aus den Jahren 1994, 1999 und 2018 Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik André-Ernest-Modeste Grétry: "Le magnifique", Ouvertüre (Münchner Rundfunkorchester: Kurt Redel); Camille Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll (Annie Gicquel, Klavier; Nürnberger Symphoniker: Jac van Steen); Antonín Dvorák: Klaviertrio e-Moll, op. 90 - "Dumky-Trio" (Spiller Trio); Richard Strauss: "Ein Heldenleben", op. 40 (Anton Barakhovsky, Violine; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Mariss Jansons)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Stephen Goss: "Albéniz Concerto" (Xuefei Yang, Gitarre; Orquestra Simfònica de Barcelona i Nacional de Catalunya: Eije Oue); Bernhard Henrik Crusell: Quartett D-Dur, op. 7 (Henk de Graaf, Klarinette; Mitglieder des Daniel String Quartet); Maurice Ravel: Klavierkonzert D-Dur (Yuja Wang, Klavier; Tonhalle-Orchester Zürich: Lionel Bringuier); Antonín Dvorák: "Der Wassermann", op. 107 (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Hans E. Zimmer); Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert D-Dur, KV 211 (Midori Seiler, Violine; Anima Eterna: Jos van Immerseel)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

William Walton: Aus "Façade" (Bournemouth Symphony Orchestra: Andrew Litton); Marco Uccellini: Aria sopra "La Bergamasca" (Ein Ensemble, Blockflöte und Leitung: Maurice Steger); Francis Poulenc: Sinfonietta (Orchestre National de France: Charles Dutoit)